Wild Campen in Schottland – Frei stehen mit Campervan

Jennifer & Alex

Jennifer & Alex

Hi, wir sind Jennifer & Alex, kreative Backpacker und absolute Reisejunkies. Wir sind mehrmals im Jahr für längere Zeit auf Reisen und möchten dir hier unsere Geschichten darüber erzählen. Unser Motto: #Lifeisajourney

You may also like...

6 Responses

  1. Avatar Antonia sagt:

    Schönen guten Abend!
    Vielen Dank dass ihr eure Erfahrungen mit uns teilt!
    Mein Mann und ich waren vor zwei Jahren ebenfalls in Schottland unterwegs und haben viel frei gestanden, weil wir überall gelesen haben, dass dies erlaubt sei. Wir haben auch nie Probleme bekommen. Vor unserer nächsten Reise nach Schottland wollte ich mein Wissen auf diversen Seiten auffrischen und lese nun vermehrt, dass das „motorisierte Wildcampen“ nun doch nicht (mehr) gestattet sei? Habt ihr eine verlässliche Quelle zu diesem Thema?

    • Hallo Antonia,

      freut uns, dass ihr unseren Artikel gefunden habt und hoffentlich ein paar nützliche Infos dabei waren. 🙂

      Zu deiner Frage: Wir waren 2019 in Schottland unterwegs und zu dem Zeitpunkt war das wild campen erlaubt. Eventuell hat sich jetzt auf Grund der ganzen aktuellen Situation was geändert? Da sind wir aber gerade aktuell nicht im Bilde. Vielleicht fragst du einfach mal direkt bei einem schottischen Tourismusverband nach?

      Liebe Grüße,
      Jennifer & Alex

  2. Avatar Heidrun Will sagt:

    Wow toller Bericht wie ist das mit größeren Womos unseres hat knapp 8m. Klo ist kein Problem da On Board kann mann ggf das Wasser aus einem Bach oder Fluß Trinken? Bzw damit sein Wasser auffüllen. wie ist das mit Ver und Entsorgung Grauwasser und Klo geht das auch ohne Übernachtung auf dem Campingplatz und haben auch Stellplätze Entsorgungsmöglichkeiten.

    • Hallo Heidrun,
      erst mal danke für’s lesen und kommentieren! 🙂

      Ui, 8 Meter ist natürlich eine Ansage. Unser Bericht richtet sich dann doch eher an Campervans die nicht länger als 4 Meter sind. Bei den Spots, an denen wir wild gecampt hatten, gab es natürlich keine Möglichkeiten für klassisches Wasser auffüllen, Abwasser oder Müll entsorgen.

      Du müsstest dann tatsächlich spontan gucken, ob der Platz ausreicht zum parken und rangieren. In der Park4Night App gibt es manchmal Kommentare von anderen Usern, die schreiben, wieviel Platz vorhanden hast.

      Wasser aus einem Fluss kannst du bestimmt trinken, wenn du einen entsprechenden Wasserfilter hast.

      Vielleicht hilft dir das ja weiter.

      Liebe Grüße und viel Spaß in Schottland,
      Jennifer & Alex

  3. Recht vielen Dank für den Ihren Artikel!
    Ausgezeichnet Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.