Backpacking Packliste Südostasien

Jennifer

Jennifer

Hi, ich bin Jennifer! Ich bin kreative Backpackerin, total verknallt in Südostasien und so oft es geht auf Reisen und unterwegs. Mit meinem Blog berichte ich über meine Reisen und Erfahrungen. Zusätzlich biete ich dir nützliches Wissen zu Reiserouten, Backpacking und Reiseplanung in gebündelter Form, damit deine eigene Reise ganz wunderbar wird. Liebe mit mir zusammen das unterwegs sein, die Welt und lass dich inspirieren.

You may also like...

7 Responses

  1. Becky sagt:

    Hallo Jennifer,

    ich lese seit Tagen begeistert deinen Blog, für mich geht es nämlich ab Juli für drei Monate nach Asien und Du gibst tolle Tipps und Hilfestellungen! 🙂 Ein großes Danke dafür!!!

    Mich beschäftigt ein Thema: Die Sicherung meiner Fotos. Ich werde meine Systemkamera und mein Iphone mitnehmen, den Laptop (der viel zu groß und schwer ist) will ich aber zuhause lassen. Wie macht ihr das unterwegs so? Die Iphone-Bilder kann ich ja in die Cloud laden, aber die Bilder der Kamera leider nicht?!

    Vielleicht hast Du ja einen Tipp für mich 🙂
    Tausend Dank und viele Grüße
    Becky

    • Jennifer Jennifer sagt:

      Liebe Becky,

      ich freu mich total, dass Du hier bei mir ein paar gute Tipps finden kontest für Deine Reise! Und yeah!!! Deine drei Monate Asien werden bestimmt wunderbar!
      Zu Deiner Frage: Wir haben uns einfach mit genügend Speicherkarten für die Kamera eingedeckt. Natürlich musst Du dann darauf achten, dass Du die Karten nicht verlierst und ebenfalls sicher aufbewahrst (am besten in einem wasserdichten Behältnis, damit diese vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt sind). Am besten markierst Du die Karten auch, damit Du weißt welche schon voll sind, und welche nicht.

      Eventuell hast Du mit Deiner Kamera die Möglichkeit via wifi online zu gehen und somit die Bilder auf einen Cloud-Speicher zu laden? Alternativ gibt es auch die Möglichkeit Deine Kamera per Bluetooth mit Deinem Handy zu verbinden und nutzt dieses als Hotspot.

      Dann gibt es auch USB-Sticks „on the Go“. Vielleicht ist Deine Kamera USB fähig und hat einen Anschluss? Dann kannst Du auf diesem Deine Fotos noch als zweites Backup sichern, und bräuchtest auch nicht so viele Speicherkarten mitnehmen.

      Ich hoffe, das hilft Dir schon mal weiter. 🙂
      Hab eine tolle Reise!

      Liebe Grüße, Jennifer

  2. Becky sagt:

    Oh wow, vielen Dank für die ausführliche Antwort!! 🙂
    Das mit den genügend Speicherkarten und den USB-Sticks on the go hört sich gut an, werde ich wahrscheinlich so machen! Es gibt ja so richtige Boxen für die Speicherkarten, wusste ich gar nicht. Die wichtigsten/schönsten Bilder kann ich ja auch über das Handy in die Cloud laden, dann sind die zusätzlich gesichert.
    Vielen Dank für die Hilfe, Du hast mir sehr geholfen 🙂
    Alles Liebe,
    Becky

  3. Annika sagt:

    Hallo!
    Verbringe im August 3 Wochen in Kambodscha, hab deine Packliste also schon bis ins Detail studiert (einzig und allein mit 2 Paar Socken stimme ich nicht ganz überein, da ich sie jeden Tag wechsle) – ist auf jeden Fall eine super Basis für meine erste Backpacker Tour!

    Da du viel Erfahrung mit Backpacking hast jetzt meine Fragen:

    -Ich habe keine Kreditkarte, würde also grundsätzlich Bar zahlen. Ist es nun besser nur Bargeld mitzuführen, oder würdest du den Bankomaten vertrauen?

    -Sollte ich mir das Visum schon in meiner Heimat (Ö) holen oder vor Ort? Bzw. steht im Internet man müsse für das Visum den Rückflug beweisen & auch dass man genug Geld für die Reise besitzt. Hast du in der Hinsicht schon Erfahrungen gemacht?

    Ganz lieben Dank & alles Liebe 🙂
    Anni

    • Jennifer Jennifer sagt:

      Liebe Anni,

      wenn es geht, dann besorg Dir eine Kreditkarte – das ist im jeden Fall besser als so viel Bargeld mit rumzuschleppen. Ich selbst nehme meist immer zwei Karten mit: EC (vorher frei schalten lassen für das nicht-europäische Ausland) und Kreditkarte (von Comdirekt – vorher mit Deinem Reisebudget „aufladen“). Ich hole Geld dann immer mit der Kreditkarte am ATM (Geldautomaten) und die EC Karte ist nur meine Sicherheit. Notier Dir auch die Telefonnummern die Du brauchst, falls Du die Karten schnell sperren lassen musst.

      Ich selbst habe bisher keine schlechten Erfahrungen mit Geldautomaten in den SOA-Ländern gemacht – es hat immer alles funktioniert! Und so lange Du mit gutem Menschenverstand Deine Reise machst, wird Dir mit Sicherheit auch nichts gestohlen.

      Sollte es Dir gar nicht möglich sein, irgendeine Geldkarte mitzunehmen, dann denk daran US-Dollar mitzunehmen als Zahlwährung in Kambodscha. Und generell: Lass Dich nicht bequatschen Deine Cash-Dollar in Riel umzutauschen, weil Du angeblich nicht mit Dollar bezahlen kannst. Das ist eine Abzocke. Also schön Deine Dollar behalten. 🙂

      Zum Visum: Ich selbst bin damals aus Thailand über den Landweg nach Kambodscha eingereist. Bei dieser Variante kannst Du das Visum direkt an der Grenze erwerben. Wenn Du mit dem Flugzeug aus Deutschland kommst, kannst Du ebenfalls das Visum „on Arrival“ erwerben. Schau doch mal in den Link vom Bloggerkollegen: http://flashpacking4life.de/visum-kambodscha-infos-beantragung-kosten-gultigkeit/

      Ich hoffe, das hilft Dir schon mal weiter!

      P.S.: Ich habe fast jeden Tag in SOA Flip-Flops getragen und fast nie geschlossene Schuhe – daher aus Erfahrung nur 2 Paar Socken. ;D

  4. Sanja sagt:

    Liebe Jennifer,

    tolle Seite und super Tipps!!!
    Mein Freund und ich wollen im Dezember/Januar für 6 Wochen eine Asien-Tour machen und wir würden gerne nur mit Handgepäck fliegen. Du hast geschrieben, dass der Rucksack zwischen 9 und 12 kg wiegt aber bei den meisten Airlines sind nur 7 kg erlaubt. Sehen die Asiaten das nicht so eng? Wie sind denn da so deine Erfahrungen. Lieben Dank schon mal im voraus. Viele Grüße Sanja

    • Jennifer Jennifer sagt:

      Hallo liebe Sanja,

      also ich hatte bisher keine Probleme mit dem Handgepäck – dieses wiegt bei mir tatsächlich meist um die 8 bis 9 Kilo. So lange Du einen Rucksack in der entsprechenden Größe nutzt, sollte alles klar gehen. Gewogen wurde mein Handgepäck auch noch nie. Wenn ich manchmal sehe, was andere Leute da alles als Handgepäck mitnehmen (mehrere kleine Koffer, Taschen etc.) hab ich mir da auch nie Sorgen gemacht. 🙂

      Habt viel Spaß auf eurer Reise!
      LG, Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Yeah, gefällt mir!schliessen
oeffnen